Auftrag! Nach der Wahl ist vor der Arbeit!

Erst vor wenigen Tagen haben wir zur Entwicklung und den Folgen des Ostseeresorts Olpenitz (ORO) Einiges gesagt. Anlass war ein großer Bericht des „Schlei Boten“. Für unsere  künftige Arbeit laufen da viele Stränge zusammen, die auch Einfluss auf die Gesamtentwicklung Kappelns haben. Aber darauf kann und darf sich natürlich unsere Arbeitspflicht nicht beschränken. Die LWG ist deutlich gestärkt aus der Kommunalwahl vor wenigen Tagen herausgekommen. Schon daraus  haben wir den Auftrag anzunehmen, uns noch mehr um unsere Stadt zu kümmern, d. h.  auch die reichlich vorhandenen Chancen wahrzunehmen und mutig umzusetzen.

Unser Wahlflyer war der Versuch, Kappelns Chancen und Defizite in Schlagworten darzustellen und auf unsere Arbeitsschwerpunkte hinzuweisen. Sie wurden spontan von unseren Mitgliedern eingeworfen, ohne dass wir daraus ein „Programm“ entwickeln wollten. Wir wiederholen sie heute in trockener Aufzählung:

  • Stadtentwicklung,
  • schöne und lebendige Innenstadt, Angeln und Schwansen zusammen,
  • Arbeit in Kappeln,
  • Wirtschaftsförderung,
  • freies WLAN,
  • Parken,
  • Bildung und Kultur,
  • Schulstadt Kappeln,
  • Glasfasernetz,
  • Tourismus,
  • Verkehr,
  • Landschaft,
  • Miteinander/Füreinander,
  • Ehrenamt,
  • Wohnungsbau,
  • Umweltschutz,
  • die Stadt für Alt und Jung,
  • Jugendbeirat, Seniorenbeirat.
  • Das Alles unterschrieben mit: Arbeit mit dem Bürger  –  für den Bürger.

Die Einwohnerinnen und Einwohner sind aufgefordert zu beobachten und zu prüfen, ob in diesen Bereichen die LWG, und dann möglichst gemeinsam mit allen Fraktionen, vorankommt.

Mit unserer Initiative  –   tatkräftig mitgetragen vom SSW und den Grünen  -, in Kappeln eine moderne Bürgerbeteiligung zu installieren, haben wir gemeinsam mit der Gründung des „Stadtgespräches -Bürgerkommune“  einen Weg geöffnet, der es der Stadtgesellschaft ermöglicht, in starker Gesellschaft Ideen, Hinweise auf Fehlentwicklungen und Motivationen einzubringen und selbstbewusst der Politik fordernd und/oder empfehlend vorzutragen. Wir laden CDU und SPD ein, der Bürgerkommune beizutreten! Am Beispiel der Gründung des „Arbeitskreises Schwimmhalle Kappeln“ mag man Erfolg und Wirkung dieser Form der Bürgerbeteiligung erkennen!

Aktuelles

9. Juli 2021
Stadtentwicklung

Stadtsanierung  –  die große Chance für Kappeln Städtebauförderungsprogramm „kleine Städte“ eröffnet  städtebauliche und finanzielle Möglichkeiten Ein Blick in die Maßnahmenliste […]

Weiterlesen »
18. Juni 2021
Zum wiederholten Male:

Die Stadtbücherei nach dem Bürgerentscheid Jetzt ist Sommerpause! Nach zeitraubenden und sehr viel Arbeit fordernden Beratungen haben unnötiger Aktionismus und […]

Weiterlesen »
13. Juni 2021
Bücherei-Bürgerentscheid – Wirkung und Folgen

Da ist er wieder  –  der Schlei-Schnack. Wie zu erwarten  können wir uns an diesem Wochenende  nach der Sitzung des […]

Weiterlesen »
1. Mai 2021
Nach dem Bürgerentscheid „Bücherei“

Abschluss der vorbereitenden Untersuchungen –   Fortgang der Stadtsanierung Mit der Bürgerentscheidung über den Standort der Bücherei können jetzt die vorbereitenden […]

Weiterlesen »
1. Mai 2021
Nach der Abstimmung

Über die Zukunft der Stadtbücherei Dazu angemerkt: Deutlich war das Ergebnis der Abstimmung über das Bürgerbegehren.: Die Bücherei bleibt am […]

Weiterlesen »