Auf die Schnelle vor der Wahl

CDU und SPD haben kürzlich gemeinsam durchgesetzt, dass Fachausschüsse der Stadtvertretung zusammengelegt werden, die Zahl sich also verringert. Die LWG hat dieses Verfahren der Machtkonzentration strikt abgelehnt. Am 2. 5. d. J., also auf „“den letzten Drücker““ vor der Wahl, soll die Stadtvertretung über die Änderung der Hauptsatzung diesen die Bürgerbeteilung einschränkenden Schritt vollziehen! Die neue Vertretung nach der Wahl wird vor vollendete Tatsachen gestellt. Merkwürdig ist, dass für die neuen Ausschüsse die zu ändernde Zuständigkeitsordnung als Beschlussvorlage der Sitzungseinladung nicht beigefügt war und auch nicht im Internet bekannt gemacht wird. Also Entscheidung im Blindflug! Das passt zum Verfahren; u. a. die LWG hatte beantragt, jede Entscheidung über Ausschussbildung, Hauptsatzung und Zuständigkeitsordnung der neugewählten Stadtvertretung in eigener Kompetenz zu überlassen

Der Vorgang der mit Mehrheit von CDU und SPD durchgesetzten  Zusammenlegung von Ausschüssen „“kurz vor Toresschluss““ zeigt den Mangel an Transparenz und Respekt vor der nach dem 6. Mai neu konstituierten Stadtvertretung.!

Aktuelles

5. April 2021
Büchereineubau am Deekelsenplatz

Irrungen und Wirrungen Nur sporadisch und einseitig  informierte Menschen wären wahrscheinlich verwirrt durch die Fülle von  Daten und Meinungen über […]

Weiterlesen »
31. März 2021

Frohe Ostern wünscht die Liberale Wählergemeinschaft Kappeln allen Freundinnen, Freunden und Mitgliedern

Weiterlesen »
26. März 2021
Stadtbücherei Kappeln

Was wird aus dem alten Büchereigebäude, wenn …? Erhaltung und Nachnutzung – eine beispielhafte Möglichkeit direkter, eigenverantwortlicher Bürgerbeteiligung – ein […]

Weiterlesen »
26. März 2021
Was wird aus dem alten Büchereigebäude?

Erhaltung und Nachnutzung – Gedanken über Zugegeben – diese Gedanken scheinen verfrüht zu sein; denn das alte Gebäude in der […]

Weiterlesen »
22. März 2021
Der Entwurf der neuen Bücherei in Kappeln

Die neue Stadtbücherei in Wort und Bild Hier sehen wir leider nur in schwarz-weiss den von der Stadtvertretung beschlossenen, virtuell […]

Weiterlesen »