Abstimmung über Büchereineubau

Neue Bücherei – ein wichtiger Entwicklungsschritt für Kappeln

„Hut ab, Doris Smit, für Ihren informativen und ausgewogenen Artikel im Schlei Boten vom 15. März. Ihnen ist gelungen, die Bedeutung einer modernen Stadtbücherei in Kappeln überzeugend abzubilden und in diesem Zusammenhang das von der Stadtvertretung beschlossene Projekt „Neubau der Bücherei am Deekelsenplatz“ verständlich, objektiv  und unvoreingenommen darzustellen. Sehr angemessen und anregend  ist dabei die Form des Interviews mit dem Team der Bücherei“.

Die LWG als die Umzugsentscheidung mittragende Fraktion ist beeindruckt von der Leichtigkeit und Informationsfülle des Berichtes im „Schlei Boten“. Sie hat zu keinem Zeitpunkt erwartet, dass die Frage des Standortes der Bücherei, jetzt sogar verbunden mit einem Neubau am Deekelsenplatz, ohne Gegenstimme in der Bevölkerung bleiben würde. Überrascht und enttäuscht war und ist sie jedoch über viele in Wortbeiträgen, Leserbriefen und Berichten geäußerte „Fehlinterpretationen“ bis hin zu unseriösen Angriffen gegen Repräsentanten der Stadtpolitik. Gegen den am 24. Juni 2020 einstimmig von der Stadtvertretung beschlossenen Neubau der Bücherei  wurden zu oft Meinungen vorgetragen, die den Nachweis seriöser und faktengerechter Grundlagen schuldig blieben. Auch das Niveau der Proteste war oft bedenklich und unwürdig.

Der durchgesetzte Bürgerentscheid wird nun am 18. April d. J. bestimmen, wie die Zukunft der Stadtbücherei Kappeln aussehen wird. Gerne unterstützen wir Wunsch und Hoffnung des Teams der Bücherei, künftig in einer zeitgerechten Bücherei,  in einem modernen Neubau mit ausreichender Größe und Barrierefreiheit ihre Arbeit für uns zu verrichten.  Der Hinweis der Mitarbeiterinnen auf bereits entworfene Nutzungskonzepte unterstreicht die gesicherte Zukunftsorientierung der neuen Bücherei  Auch der Wunsch nach vernünftigen Veranstaltungsflächen innen und außen kann mit dem Neubau erfüllt werden.

Mit viel Einsatz und Akribie wurde am Konzept einer neuen Bücherei gearbeitet. Ging es anfangs nur um die bauliche Erweiterung und dringend notwendige Sanierung, endeten alle Überlegungen in dem Beschluss, eine neuzeitliche, baulich und technisch moderne Bücherei am Deekelsenplatz zu bauen. Stadteigenes Gelände in ausreichender Größe und eine großzügige staatliche Förderung (2/3) sowie eine exzellente, zentrale und zugängliche  Lage waren neben den Möglichkeiten, nur dort ein neuzeitliches Büchereikonzept („dritter Ort“) umsetzen zu können, die Entscheidungsmotive. Aus aller Arbeit ist herausgekommen  ein Projektentwurf, der allen Erwartungen an eine zeitgerechte Bücherei, einem absolut zentralen Standort mit einer vernünftigen Finanzierung  gerecht wird.

Geschieht es so. bleibt die Frage: Was passiert mit dem alten Gebäude in der Schmiedestraße. Fakten sind: Das Gebäude befindet sich im Stadteigentum. Es handelt sich um ein historisches Haus mit prägender Fassade. In keiner politischen Meinungsbildung sind Festlegungen über die Nutzung nach dem Auszug der Bücherei getroffen worden. Fakt ist: Das Gebäude stünde dann leer! Und erst dann ist Zeit, über eine sinnvolle und altstadtgerechte Nachnutzung nachzudenken. Wir würden uns freuen, wenn es gelänge, das Gebäude für eine gemeinwirtschaftliche Nutzung zu entwickeln.

In der LWG-Fraktion laufen derzeit lebhafte Überlegungen über eine „vernünftige“ Nachfolgenutzung. Auf keinen Fall werden wir der Zerstörung der Hausfassade zustimmen. Auch die Nutzung für Ferienwohnung lehnen wir ab. Wir denken über eine gemeinwirtschaftliche Nutzung nach,  wissen aber, dass dieser Weg schwierig und wahrscheinlich zeitraubend ist. Aber die Zeit können wir uns nehmen – wir hätten sie! Eingebunden in das am Start stehende Altstadtsanierungsprogamm bieten sich Möglichkeiten an, mit direkt mitbestimmender  Bürgerbeteiligung Modelle zu entwickeln. Daran arbeitet unsere Fraktion und wird im Falle des Umzuges der Stadtbücherei in einen Neubau am Deekelsenplatz geeignete Vorschläge parat haben.

Stimmen Sie am 18. April 2021 für den Neubau der Bücherei am Deekelsenplatz, stimmen Sie für einen großen Schritt in Kappelns erfolgreiche Zukunft.  Unsere Stadt erlebt eine stürmische Entwicklung aller gesellschaftlichen, sozialen  und wirtschaftlichen Lebensbereiche. Sie darf den Anschluss dabei nicht verlieren und muss die Chancen, die sich konkret bieten, nutzen. Dem Neubau einer modernen Stadtbücherei am Deekelsenplatz, der zeitgleich zum Stadtzentrum attraktiv neugestaltet werden soll, kommt auf diesem Weg eine große Bedeutung zu.

Aktuelles

11. Oktober 2021

Wir gratulieren Herrn Joachim Stoll zu seiner Wahl zum Bürgermeister unserer Stadt. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit von Politik […]

Weiterlesen »
5. Oktober 2021
Dauerthema „Verkehr im Nordhafen“

Verkehrsproblem Nr. 1: Der „Nordhafen“ LWG beantragt umfassende Prüfung durch Fachbüro Endlich „Nägel mit Köpfen“ machen, das wollen wir nach […]

Weiterlesen »
23. September 2021
Arbeitsbilanz per 23. 9. 2021

Die Bücherei hält Politik und Verwaltung auf Trab Wer glaubt, dass der Bürgerentscheid von April d. J. alle Gedanken um […]

Weiterlesen »
6. September 2021
Was lange währt, …?

Immer aktuell: Skatepark in Kappeln Nicht zum ersten Mal erinnert die Kappelner Jugend an ihren schon über zehnjährigen Wunsch einer […]

Weiterlesen »
5. September 2021
Mehlbys Zentrum

LWG und SSW stellen Antrag auf Sanierung und Neugestaltung des Bauernteiches Die Mitgliederversammlung des Verschönerungsvereines Kappeln war gerade zu Ende, […]

Weiterlesen »