Entwurfsplanung

Die neue Bücherei nimmt Gestalt an – Arbeitsgruppe nahm die Arbeit auf

Die Bauverwaltung machte ihr in der Sitzung der Stadtvertretung am 24. 8.  gegebenes Versprechen wahr und lud bereits zum 26. 8. eine aus Bauverwaltung, Bücherei, Seniorenbeirat, Jugendbeirat und  Politik zügig gebildete Projektlenkungsgruppe zu ihrer ersten Arbeitsrunde unter Leitung des Bürgermeisters ein. Lediglich der Seniorenbeirat fehlte ohne Angabe von Gründen. Besonders erfreulich war die Beteiligung der Jugend mit Vertreterinnen des Beiratsvorstandes. Alle Rathausfraktionen, auch die das Vorhaben ablehnende SPD,  hatten Vertreter entsandt. Den Part der Bauverwaltung übernahm wenig überraschend die Stadtarchitektin, Silva Schröder, unterstützt von den ebenfalls anwesenden Mitarbeiterinnen der Bücherei.

Silva Schröder hielt sich nicht lange mit Vorreden auf, sondern bat die Teilnehmer um Vorschläge, Kritik und Ergänzungen zu dem von ihr inzwischen mehrfach bekannt gemachten Entwurf der Bücherei. Fragen der Geschossigkeit und deren Vorzüge, Ausbildung der Eingangshalle, Möglichkeiten einer Dachterrasse dort, Gestaltung des Lesegartens, Anordnung des Versammlungsraumes im DG, Öffentlichkeit der WC-Anlage, Brandschutz und Fluchtwege, Versorgungstechnik – all` das kam in sachlicher und konzentrierter Art zur Sprache und wurde notiert. Die Architektin wird in ihrer Abteilung vorbereiten, zur nächsten Zusammenkunft auf alle angesprochenen Dinge und Fragen Antworten zu finden und ggf. in einem angepassten Entwurf darzustellen. Die Neugestaltung des Deekelsenplatzes wird nach Aussage der Stadtarchitektin die Beteiligung eines Büros für Landschaftsarchitektur, evtl. durch Wettbewerb, erfordern.

Beeindruckend war die straffe Organisation des Ablaufes. Das lässt hoffen, dass so im Sinne eines zügigen Fortgangs des Programms der Altstadtsanierung der Gesamtentwurf für Bücherei und Deekelsenplatz zeitnah vorliegt. Nicht unerwähnt bleiben soll das Bekenntnis der Vertreterinnen des Kinder- und Jugendbeirates zum Fortbestand einer Stadtbücherei in Kappeln. Nach  dieser bemerkenswerten Aussage schloss der Bürgermeister die Sitzung.

Aktuelles

9. Juli 2021
Stadtentwicklung

Stadtsanierung  –  die große Chance für Kappeln Städtebauförderungsprogramm „kleine Städte“ eröffnet  städtebauliche und finanzielle Möglichkeiten Ein Blick in die Maßnahmenliste […]

Weiterlesen »
18. Juni 2021
Zum wiederholten Male:

Die Stadtbücherei nach dem Bürgerentscheid Jetzt ist Sommerpause! Nach zeitraubenden und sehr viel Arbeit fordernden Beratungen haben unnötiger Aktionismus und […]

Weiterlesen »
13. Juni 2021
Bücherei-Bürgerentscheid – Wirkung und Folgen

Da ist er wieder  –  der Schlei-Schnack. Wie zu erwarten  können wir uns an diesem Wochenende  nach der Sitzung des […]

Weiterlesen »
1. Mai 2021
Nach dem Bürgerentscheid „Bücherei“

Abschluss der vorbereitenden Untersuchungen –   Fortgang der Stadtsanierung Mit der Bürgerentscheidung über den Standort der Bücherei können jetzt die vorbereitenden […]

Weiterlesen »
1. Mai 2021
Nach der Abstimmung

Über die Zukunft der Stadtbücherei Dazu angemerkt: Deutlich war das Ergebnis der Abstimmung über das Bürgerbegehren.: Die Bücherei bleibt am […]

Weiterlesen »